Bilden von Ersatzteil-Sets

Bilden von Ersatzteil-Sets

Ein Autoteile Händler benötigt eine Zusammenstellung von Sets aus Bremsscheiben und Bremsbelägen und Verschleißwarnkontakten eines Teile-Herstellers. Basis der Auswertung sind die Daten des TecDoc Katalogs. Dabei sollen Sets aus allen aktuellen Scheiben und Belägen zusammengestellt und alle Kriterien berücksichtigt werden, die der Hersteller in den Daten eingepflegt hat. Insgesamt sind es mehr als 60 Kriterien. Dies gilt insbesondere für die PR-Nummern.

Die Liste der Sets soll sortiert werden nach Anzahl der vom Teile-Hersteller abgedeckten Fahrzeugmodelle, d.h. den TecDoc KTypen und den daraus errechneten Kfz Beständen. Für Deutschland sind das mehr als 29.000 Fahrzeugtypen, die einen Gesamtbestand von mehr als 47 Millionen Fahrzeuge repräsentieren.

Die Umsetzung

Zunächst galt es, die Daten vollständig in ein Auswertungssystem einzulesen und auf Konsistenz zu prüfen.

Im nächsten Schritt wurde eine Tabelle von Kriterien zusammengestellt, die für die Zusammenstellung der Sets relevant sind. Es werden pro Produktgruppe mehr als 60 Kriterien berücksichtigt, die der Teile-Hersteller im TecDoc Katalog eingepflegt hat, PR-Nummern, Einbauseiten, Baujahr, Fahrgestellnummer, Ausstattungsvarianten und vieles mehr.

Daran anschließend wurden Skripte entwickelt, um mit Hilfe der verwendeten Software die Bildung von Sets zu ermöglichen. Es wurde eine erste Liste generiert, die die Zuordnung der Sets pro KTyp anzeigt. Anschließend wurde eine zweite Liste erstellt, die die Verwendung der Sets auflistet, d.h. pro Set angibt, in welche Fahrzeug-Typen jedes Set eingebaut werden kann.

Im letzten Schritt wurde dieser Liste die Zahl der zugelassenen Fahrzeuge pro KType zugeordnet und daraus pro Set errechnet, welche Anzahl an Fahrzeugen mit dem jeweiligen Set insgesamt abgedeckt werden kann.

Das Ergebnis

Der Autoteile Hersteller bekommt mehrere Listen im Excel Format. Eine Liste zeigt pro KTyp das/die passende(n) Set(s), und enthält alle vom Teile Hersteller eingepflegten Kriterien. Eine weitere Liste zeigt die abgedeckten KTypen pro Set. Die dritte Liste zeigt die abgedeckten Fahrzeugbestände pro Set.

Die Gesamtliste enthält mehr als 4.000 Sets. Der Autoteile Händler hat mit den für ihn erstellen Listen die Möglichkeit, die Sets nach Anzahl der abgedeckten Fahrzeuge auszuwählen, die für sein Portfolio relevant sind und die Bremsen-Sets in sein Online System zu übernehmen.

Ausblick

Um zukünftige Änderung in den TecDoc Daten in die Liste der Sets zu übernehmen, können in noch zu bestimmenden Zeitabständen (pro Quartal, ein- oder zweimal pro Jahr) Änderungslisten angefertigt werden. Sie zeigen die im TecDoc Katalog neu aufgenommenen KTypen, zu denen Sets angeboten werden können, und Änderungen, die in den Sets vorgenommen werden müssen, wenn der Hersteller Artikel durch Nachfolger ersetzt hat und Sets, die möglicherweise nicht mehr angeboten werden können oder sollten.

In Vorbereitung ist eine weitere Liste, in der zusätzlich zu den Komponenten Bremsscheibe, Bremsbelagsatz und Verschleißwarnkontakt auch die jeweils passenden Bremssättel angezeigt werden.